Valencia

 

Valencia, die drittgrößte Stadt in Venezuela, liegt zwar im Norden des Landes, aber dennoch nicht direkt an der Karibikküste. Valencia liegt in einem Tal in einer Höhe von 479 m über dem Meeresspiegel. Dieses Tal ist von dem Gebirgszug Cordillera de la Costa umgeben und trennt Valencia somit von der Küste an der Karibik, die hinsichtlich der Luftlinie eigentlich nicht weit entfernt von Valencia liegt. Der zweitgrößte See in Venezuela ist der See von Valencia, der im Osten der Stadt liegt. Der Fluss Cabriales, der durch Valencia fließt, mündet in den See von Valencia.
Valencia gilt als ein wichtiges Wirtschaftszentrum in Venezuela. Vor allem ist die Wirtschaft der Stadt von der Lebensmittelindustrie, dem Automobilbau und durch Unternehmen, die Keramik oder Zement herstellen, stark geprägt. Zahlreiche Banken und Versicherungen sind ebenfalls in Valencia angesiedelt, zudem ist Valencia eine wichtige Messestadt in Venezuela.
Valencia bietet mit seiner Lage inmitten des Tals, umgeben von den Bergen, einen imposanten Anblick.
Die Region um Valencia kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis ins 4. Jahrtausend vor Christus zurückreicht. Die Stadt Valencia wurde im März 1555 gegründet und erhielt damals den Namen „Nuestra Senora de la Asuncion de Nueva Valencia del Rey“. In den Jahren 1830 und 1858 wurde Valencia beide Male für kurze Zeit zur Hauptstadt erklärt.

 
Übernachten in Valencia


Als wichtige Wirtschaftsstadt in Venezuela bietet Valencia natürlich auch zahlreiche Hotels, von denen auch einige online im Voraus reserviert werden können. Die Hotels verschiedenster Kategorien in Valencia können auch direkt vor Ort gebucht werden. Traumhafte Luxushotels bieten einen angenehmen Aufenthalt in Valencia, aber auch günstige Zimmer stehen in Valencia zur Auswahl.


Infrastruktur in Valencia


Valencia verfügt über einen internationalen Flughafen, Aeropuerto Arturo Michelena, der etwas östlich von der Innenstadt liegt. Die U-Bahn befindet sich noch in der Anfangsphase mit derzeit sieben Stationen. Zu den Stationen der Linie 1 sollen noch weitere 6 Stationen hinzukommen. Die Linie 2 ist mit weiteren 12 Stationen in Planung. Taxen und Busse stehen in Valencia ebenfalls zur Verfügung. Ebenso können natürlich Autos gemietet werden, um die Region auf eigene Faust zu erkunden.


Sehenswertes


In Valencia können die Urlauber auf den Spuren der Geschichte wandeln, die hier bis ins 4. Jahrtausend vor Christus zurückreicht. Schon zu dieser Zeit wurde die Region um Valencia von Jägern und Sammlern bewohnt.
Zahlreiche Museen laden die Urlauber in Valencia zu Besuchen ein, um die verschiedenen Attraktionen, die dort ausgestellt sind, zu bewundern.
In den Kunstzentren werden Ausstellungen organisiert und Theaterstücke aufgeführt.
Herrliche Parks laden zu Spaziergängen ein und das Aquarium Valencia, das als größtes Aquarium in Lateinamerika gilt, ist mit seinen vielen Attraktionen ein beliebtes Ausflugsziel.
Der Dom von Valencia ist ebenfalls sehenswert, wie auch der Palacio de los Iturriza.
Alte Architektur kann in den Straßen Alejo Zuloaga und Los Lanzeros bestaunt werden.