Maturin


Maturin, die Hauptstadt des Bundesstaates Monagas liegt im Nordosten Venezuelas mit einer Entfernung von 520 km zu Caracas. Maturin liegt am Rio Guarapiche und wurde im Jahr 1760 gegründet – als Missionsstation für die Chaimas-Indianer. Während des Unabhängigkeitskrieges nahm Maturin eine zentrale Bedeutung ein. Die Region um Maturin ist eher von der Landwirtschaft geprägt, aber die im Jahr 1936 entdeckten Erdölvorkommen in der Nähe von Maturin sorgten für einen immensen Aufschwung der Wirtschaft. Die Lage der Stadt ermöglicht Ausflüge und Touren sowohl an die traumhaften Strände der Karibik, als auch in das Hochland von Guyana und zu zahlreichen Nationalparks.


Übernachten in Maturin


Hotels und auch günstige Zimmer können direkt in Maturin gesucht und gebucht werden. Einige Hotels bieten sogar eine Vorabreservierung online via Internet an.


Infrastruktur in Maturin


Maturin hat einen internationalen Flughafen. Für sofortige Mobilität stehen auch Mietwagen zur Verfügung. Busse und Taxen stehen ebenfalls zur Auswahl. Die Anbindung an das Verkehrsnetz ist in Maturin gut ausgebaut – die Stadt wird oft auch als Ausgangspunkt für Rundreisen genutzt.


Sehenswertes


Im Zentrum von Maturin liegt der Plaza Bolivar, wo sich die älteste katholische Kirche von Maturin befindet.
Die zahlreichen Parkanlagen in Maturin laden zu Spaziergängen und zu Erkundungstouren ein, wie zum Beispiel La Guaricha, der Zoo von Maturin, der 1979 gegründet wurde.
Museen und auch Kunstgalerien laden ebenfalls zu Besuchen ein, wie auch das Einkaufszentrum Guarapiches, in dem sich ebenfalls eine Kunstgalerie befindet.
Von Maturin aus sind natürlich Ausflüge an die herrliche Karibikküste ebenfalls eine besondere Attraktion.