Ciudad Bolivar


Ciudad Bolivar liegt im Osten Venezuelas und ist auch die Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Bolivar. Ciudad Bolivar wurde im Jahr 1764 gegründet unter dem damaligen Namen Angostura. Zu Ehren des Freiheitskämpfers Simon Bolivar wurde der Name der Stadt im Jahr 1846 in Ciudad Bolivar umbenannt. Ciudad Bolivar liegt an einer Verengung des Orinoco Flusses, der an dieser Stelle nur 1,6 km breit ist, daher wurde dort bereits im Jahr 1967 die erste Brücke über den Fluss errichtet. Die Altstadt und das Zentrum der Stadt, der Plaza Bolivar, ist sehr gut erhalten und bietet zahlreiche historische Bauten aus der Kolonialzeit. Der Hafen von Ciudad Bolivar liegt am Orinoco und stellt für die östliche Region Venezuelas ein wichtiges Zentrum dar. Die Hauptprodukte der Wirtschaft in Ciudad Bolivar und den umliegenden Regionen sind Gold, Eisenerz, seltene Hölzer und auch Vieh oder Tierhäute. Der Angostura Baum, der in der Region um Ciudad Bolivar wächst und dessen Rinde traditionell als Fiebermittel und bitteres Tonic dient, bekam seinen Namen von der ursprünglichen Bezeichnung der Stadt. In historischer Sicht hatte die Stadt viele Veränderungen zu bewältigen, darunter auch der Umzug von der ursprünglichen Stadt Santo Tome de Guyana, die an anderer Stelle gegründet worden war. Während des Unabhängigkeitskrieges nahm Ciudad Bolivar aufgrund der Verengung des Orinoco eine strategisch wichtige Position ein. Die Wirtschaft in Ciudad Bolivar ist sehr stark von der Landwirtschaft und der Viehzucht geprägt. Aber auch die Flussfischerei und der Tourismus stellen wichtige Wirtschaftsfaktoren von Ciudad Bolivar dar, aufgrund dessen natürlich auch das Dienstleistungsgewerbe, der Kommerz, Transport und auch Fast-Food-Ketten wichtige Einnahmequellen darstellen.


Übernachten in Ciudad Bolivar


In Ciudad Bolivar stehen natürlich auch eine Vielzahl an Hotels der unterschiedlichsten Kategorien und Preisklassen, sowie günstige Zimmer zur Verfügung, die direkt vor Ort gebucht werden können. Einige Hotels bieten sogar eine Reservierung vorab über das Internet an.


Infrastruktur in Ciudad Bolivar


Ciudad Bolivar kann mit Bussen oder auch mit Mietwagen erreicht werden. Vor Ort sehen selbstverständlich auch Taxen als Fortbewegungsmittel zur Auswahl. Die Stadt ist natürlich an die Hauptverkehrsstraße im Bundesstaat Bolivar angeschlossen und auch der Hafen am Orinoco stellt eine wichtige Verkehrsverbindung dar.  Eine weitere Möglichkeit, in die Regionen der Tafelberge und in die Gran Sabana zu gelangen, stellen kleine Sportflugzeuge dar, die von dem kleinen Flughafen bei Ciudad Bolivar starten können. Somit können die Urlauber selbstverständlich auch mit Flugzeugen nach Ciudad Bolivar gelangen.


Sehenswertes


Die Altstadt von Ciudad Bolivar und deren Herz, die Plaza Bolivar, bieten natürlich wunderschöne Bauwerke aus der Kolonialzeit. Die Altstadt ist auf jeden Fall sehenswert und gehört zu den touristischen Attraktionen der Region.
Zudem gilt Ciudad Bolivar als Ausgangspunkt für Touren in das Hochland von Guyana mit den Tepuis und den spektakulären Wasserfällen.
Auch für Touren in die Gran Sabana ist Ciudad Bolivar als Ausgangspunkt zu betrachten.
Die Uferpromenade entlang des Orinocos lädt zum Flanieren und zum Bummeln ein.
Kulturell gilt Ciudad Bolivar als wichtige touristische Attraktion. Das Museum of Modern Art zeigt Kunstwerke von venezolanischen und auch internationalen Künstlern.